Rupi Günther

Portugiesische Sprachverwirrung – und ihre Lösung

  Ich erinnere mich noch gut, wie ich das erste Mal nach Lissabon gelangte. Es war etwa Mitte der 1970er Jahre, nicht lange nach der Revolução dos Cravos – der Nelkenrevolution, die Portugal von fast fünfzig Jahren Diktatur und Faschismus befreite. Ich reiste mit dem Zug von einem wunderbaren Abstecher in die fast noch jungfräuliche Algarve bis …

Portugiesische Sprachverwirrung – und ihre Lösung Weiterlesen »

Samos und die Schönheit des einfachen Lebens

Entgegen weitverbreiteter Meinung war früher auch nicht alles besser. Schon vor zwanzig oder dreißig Jahren war die griechische Inselwelt längst nicht mehr ein Paradies für Aussteiger, Hippies und wenige betuchte Schöngeister, sondern – zumindest die größten Inseln – Hotspot des um sich greifenden Pauschaltourismus. Ich hatte einen Direktflug von München nach Samos gebucht, das damals noch …

Samos und die Schönheit des einfachen Lebens Weiterlesen »

Corona-Alltag in Brasilien

Ich habe meinen ersten „Corona-in-Brasilien-Text“ im Frühjahr 2020 geschrieben, als es noch kaum Tote gab und es schien, Brasilien würde wie durch ein Wunder haarscharf an der Pandemie vorbeisegeln. Nun, im Februar 2021, ist das Schiff, um beim Bild zu bleiben, kaum noch manövrierfähig, das Segel zerrisssen, während der Kapitän über die Lage Witze reisst …

Corona-Alltag in Brasilien Weiterlesen »

Berliner Lust

In diesen schwierigen Coronazeiten ist es manchmal recht aufbauend sich zu erinnern – an eine schöne Epoche unseres Lebens, einen glücklichen Moment oder ein heraus ragendes Naturerlebnis; oder auch – angesichts des stillgelegten Lebens auf den Straßen – das ganz spezielle Verhältnis zu einem Ort. So ein besonderer Ort ist für mich Berlin, vielleicht gerade …

Berliner Lust Weiterlesen »

Von Tanger in die Blaue Stadt Chefchaouen

Marokko ist ein Land, dessen Image sich mit den Jahren vom verkifftenHippe-Paradies zu einem „schon nicht mehr Geheimtipp“ für gut betuchteSchöngeister und Genießer gewandelt hat. Ich hatte das Land in den 1980ern zum ersten Mal besucht und fuhr mit dem Überlandbus von Agadir in ein Marrakesch, das sich in seiner geheimnisvollen und damals (fast) kostenfreien …

Von Tanger in die Blaue Stadt Chefchaouen Weiterlesen »

Napoli – aus dem Blick einer 15-Euro-Kamera

Ende November hatte ich meinen letzten Leseabend in der Stadtbibliothek in Unterschleißheim bei München. Der Auftritt lief gut, ich war allerdings recht erkältet und nach meinem Lese-Marathon durch Deutschland ein bisschen geschafft. Wie auch immer – ich vergaß in der Hektik des Aufbruchs meine Kamera. Ich hatte mich schon sehr auf das Fotografieren in meinem …

Napoli – aus dem Blick einer 15-Euro-Kamera Weiterlesen »

Wie im richtigen Leben – meine Lesereise in Deutschland

Ich bin wieder zurück in Brasilien, in Salvador da Bahia, bei tropisch feuchten 35 Grad Celsius  … Gerade mal einen Monat war ich in Deutschland – mit den unterschiedlichsten Eindrücke und Begegnungen. Angefangen in der wunderschönen Gemeindebücherei in Gräfelfing bei München – ein sehr edles und gemütliches Ambiente, und noch dazu eine tolle Stimmung. Das …

Wie im richtigen Leben – meine Lesereise in Deutschland Weiterlesen »